Team

Dr. rer. pol. Naciye Akca

Lehrbeauftragte

Dr. rer. pol. Naciye Akca

Lebenslauf:

DERZEITIGE POSITIONEN

—  seit 09/2019: Dozentin (Lehrbeauftragte) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV NRW, Duisburg), Fachbereich: Allgemeine Verwaltung, Schwerpunkt: Betriebswissenschaften, insbesondere Öffentliche Betriebswirtschaftslehre

—  seit 05/2019: Finanzcontrollerin bei der Stadtverwaltung Duisburg, Dezernat für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales insbesondere mit den Schwerpunkten kooperative Generierung eines Controlling-Kreislaufes und Einsatz von Controlling-Instrumenten, Finanzmanagement mit dem SAP-System und Fachsoftwareprodukten, kooperative Gestaltung eines integrierten Finanz- und Fachcontrollings sowie Mitentwicklung einer Leistungs- und Entgeltkommission in Zusammenarbeit mit diversen Bereichen auf Amtsebene

— seit 04/2004: Dozentin (04/2004 – 03/2018: interne Dozentin; seit 04/2018: Lehrbeauftragte) an der Universität Duisburg-Essen (UDE), Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (WiWi), Studienbereich: Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Projektmanagement und Projektmanagementmethoden, Operatives Produktionsmanagement, Digitalisierung, Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens inklusive Kommunikations- und Präsentationstechniken sowie Proseminar für Doktoranden

VERGANGENE POSITIONEN

  • —08/2018 – 12/2018: Dozentin (Lehrbeauftragte) an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund Zoll, Münster), Fachbereich: Finanzen, Studienbereich: Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Mengenbuchführung, Finanzbuchführung des Unternehmens, Erstellung und Berichtigung von Jahresabschlüssen durch den Prüfungsdienst sowie Rechenschaftslegung des Unternehmens
  • 04/2018 – 03/2019: Beraterin bei der privatrechtlichen Stiftung „Özer Eğitim ve Kültür Vakfı“ (Türkei) zuständig für das Projekt- und Finanzmanagement – Implementierung von Projektmanagementmethoden auf diverse Projekte im Bereich Bildung und Kultur, Generierung einer allgemeingültigen Projektstruktur für die Projektfinanzen sowie Anwendung dieser auf bestimmte Projekte in Kooperation mit Bildungseinrichtungen
  • —04/2016 – 03/2018 (Projektende): Projektmanagerin bei der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH im Rahmen des Projektes „Modulentwicklung moderne Projektmanagementmethoden zur Entwicklung eines SAP® ERP-Moduls zu Projektmanagement und eines E-Learning-Moduls zu modernen Methoden des Projektmanagements inklusive konkreter praktischer Anwendungsbeispiele aus dem Bereich des betrieblichen Projektmanagements
  • —01/2015 – 12/2017 (Projektende): Projektmitarbeiterin bei der REBASK® GmbH – Rechner
    basierte Analyse sozialer Komplexität im Rahmen des Projektes „Integration von SAP Project System und dem Self Enforcing Network (SEN)
  • —01/2014 – 12/2014: Projektmitarbeiterin bei der ERP Campus GmbH – Entwicklung onlinebasierter SAP-Kurse im Rahmen des Projektes „erp4students
  • —04/2013 – 05/2015 (Projektende): Mentorin im Rahmen des ProSALAMANDER-Programms des Prorektorats für Diversity Management und Internationales an der UDE, gefördert durch die Stiftung Mercator in Kooperation mit dem Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung
  • —07/2011 – 07/2015 (Projektende): Mentorin im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes
    HELENA (Higher Education Global Efficiency Analysis) der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH und des Instituts für Produktion und Industrielles Informationsmanagement (PIM) der Fakultät für WIWI der UDE
  • —02/2009 – 03/2016: Beraterin von Promovierenden an der Fakultät für WIWI der UDE
  • —04/2004 – 04/2018: Geschäftsführerin des Instituts PIM der Fakultät für WIWI der UDE insbesondere mit den Schwerpunkten Verwaltungs-, Projekt-, Forschungs- und Finanzmanagement (des Instituts und der Drittmittelprojekte mit allen Abrechnungsaufgaben gegenüber dem jeweiligen Projektgeber) sowie Koordinierung von Lehrbeauftragten aus der Praxis
  • —04/2004 – 04/2018: Beraterin und Begutachterin von Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten zu Themen wie Projektmanagement, Geschäftsprozessmodellierung, Existenzgründung inklusive wirtschaftliche Planungsrechnungen und „Harvard Business School Case Studies oder Projekte“ an der Fakultät für WIWI der UDE in Kooperation mit diversen Unternehmen aus der Praxis

AKADEMISCHE UND SCHULISCHE AUSBILDUNG

  • 11/2004 – 10/2008 Promotion (Dr. rer. pol.; Note Dissertation „magna cum laude“; Note Disputation „summa cum laude“; Gesamtnote „magna cum laude“) an der UDE, Campus Essen, Fakultät für WIWI, Institut PIM mit dem Thema: „Auktionen zur nationalen Re-Allokation von Treibhausgas-Emissionsrechten auf Unternehmensebene – ein spieltheoretischer Modellierungs- und Lösungsansatz für das Re-Allokationsproblem“

Abschluss des Promotionsstudiums mit dem Titel Dr. rer. pol.

-Erstgutachter: Univ.-Prof. Dr. Stephan Zelewski

-Zweitgutachter: Univ.-Prof. Dr. Stefan Eicker

-Drittprüferin: Univ.-Prof. Dr. Ute Schmiel

  • 10/2009 Diversity-Preis – Auszeichnung des Generalkonsulats der Republik Türkei in Essen und der UDE für die erfolgreiche Promotion
  • 10/1997 – 03/2004 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Gesamtnote „gut“) an der UDE, Campus Essen mit den Studienschwerpunkten: Finanzwirtschaft und Banken, Electronic Commerce sowie Beschaffung, Logistik und Informationsmanagement Diplomarbeit (Note „gut“) am Institut PIM mit dem Thema: „Betriebswirtschaftliche Analyse von Kooperationsbarrieren in Unternehmensnetzwerken – theoretische Grundlagen und praktische Gestaltungsempfehlungen zur Überwindung von Kooperationsbarrieren am Beispiel des Forums Business for e-Business-Essen“

Abschluss des Studiums mit dem Titel Dipl.-Kff.

  • 1997 Allgemeine Hochschulreife (Abitur) am Franz-Haniel-Gymnasium, Duisburg mit den Leistungsfächern: Mathematik, Französisch und Sozialwissenschaften

LEHRVERANSTALTUNGEN

  • Projektmanagement und Projektmanagementmethoden
  • Operatives Produktionsmanagement
  • Finanzmanagement – insbesondere Mengenbuchführung, Finanzbuchführung des Unternehmens, Erstellung und Berichtigung von Jahresabschlüssen durch den Prüfungsdienst sowie Rechenschaftslegung des Unternehmens
  • Seminar mit integriertem Kolloquium „Existenzgründung“ (Business-Plan inklusive wirtschaftliche Planungsrechnungen)
  • Seminar mit integriertem Kolloquium „Harvard Business School Case Studies oder Projekte“ (fallbeispielbezogene Problemidentifizierung und -lösung)
  • Seminar mit integriertem Kolloquium „Marktorientierte Case Studies“
  • Seminar mit integriertem Kolloquium „Projekt- und problemorientiertes Lernen“
  • Einführung in Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens – Kommunikations- und Präsentationstechniken
  • Proseminar für Doktoranden
  • Projektseminare
  • Bachelor- und Masterseminare

WEITERE QUALIFIKATIONEN

  • 03/2011 – 03/2018: Teilnahme an hochschulinternen und hochschulexternen Fortbildungen inklusive Zertifizierungen zu Themen, wie beispielsweise

-SAP® FI – Anlagenbuchhaltung und spezielle Anwendungen,

-SAP® FI – Hauptbuchhaltung und Jahresabschluss,

-SAP® ERP – Integrierte Geschäftsprozesse,

-SAP® ERP – Modulreihe Haushalt und Beschaffung-Modul 1: Haushaltswesen und Mittelüberwachung,

-SAP® ERP – Modulreihe Haushalt und Beschaffung-Modul 2: Grundlagen Drittmittel,

-Projektmanagement – methodische Grundlagen und Tools,

-Personalwesen sowie

-6 Spielregeln für erfolgreiche Besprechungen.

Publikationen:

Filter:
  • Akca, N.; Kouzmenko, A.: Unterstützung des Projektmanagements bei "typischen" Managementaufgaben mit Fokussierung auf erfolgskritische Aspekte, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 12 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements (im Erscheinen), Essen 2017.
  • Zelewski, S.; Klumpp, M.; Akca, N. (Hrsg.): Hochschuleffizienz - Konzeptionelle Herausforderungen und Lösungsansätze aus Sicht der betriebswirtschaftlichen Forschung (3). Logos, Berlin 2017. PDF
  • Akca, N.: Modell und Modellierung - begriffliche Grundlagen in den wirtschaftswissenschaftlichen "Leitdisziplinen" der Informatik, Wirtschaftsinformatik und der Betriebswirtschaftslehre-, Systematisierung betriebswirtschaftlicher (Real-)Probleme, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 11 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2017.
  • Morochnyk, O.; Akca, N.: PRINCE2 als eine Methode des Projektmanagements - Grundlogik der PRINCE2-Methode zur Unterstützung des Projektmanagements einschließlich ihrer Anwendung auf das Hochschulprojekt ProSALAMANDER zur Stärkung ausländischer Akademiker/innen durch Nachqualifizierung, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 10 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2017.

    Morochnyk, O.; Akca, N.: PRINCE2 als eine Methode des Projektmanagements – Grundlogik der PRINCE2-Methode zur Unterstützung des Projektmanagements einschließlich ihrer Anwendung auf das Hochschulprojekt ProSALAMANDER zur Stärkung ausländischer Akademiker/innen durch Nachqualifizierung an den Universitäten Duisburg-Essen und Regensburg –. Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 11 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements. Essen 2017.

  • Weyer, H.; Heeb, T.; Akca, N.: Earned Value Analyse als eine Methode des Projektmanagements - Grundlogik der Earned Value Analyse zur Unterstützung der Projektrealisierung und des Projektcontrollings einschließlich ihrer Anwendung auf ein praktisches Anwendungsbeispiel aus dem Fusionsbereich, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 9 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2017.

    Weyer, H.; Heeb, T.; Akca, N.: Earned Value Analyse als eine Methode des Projektmanagements – Grundlogik der Earned Value Analyse zur Unterstützung der Projektrealisierung und des Projektcontrollings einschließlich ihrer Anwendung auf ein praktisches Anwendungsbeispiel aus dem Fusionsbereich: Umsetzung der Wachstumsstrategie der Struck Turbotechnik GmbH durch den Erwerb der Schmitz & Krieger GmbH –. Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 10 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements. Essen 2017.

  • Zelewski, S.; Klumpp, M.; Akca, N.: New Public Management: Lenkung von Investitionen im Hochschulbereich mittels Effizienzanalysen - eine Kritik am „DEA-Paradigma“ aus qualitätsorientierter Perspektive (3). Essen 2017.
  • Heeb, T.; Akca, N.; Boehle, C.; Rosing, M.: PRINCE2-Methode als eine Methode des Projektmanagements - Grundlogik der PRINCE2-Methode zur Unterstützung des Projektmanagements einschließlich ihrer Anwendung auf ein praktisches Anwendungsbeispiel aus dem Baubereich: Das Projekt Elbphilharmonie in Hamburgs HafenCity, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 8 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2017.
  • Arndt, C.; Millan Torres, J.; Akca, N.: Methoden des Projektmanagements - Grundlogik „agiler“ Projektmanagementmethoden zur Unterstützung typischer Managementaufgaben einschließlich ihrer Anwendung auf ein praktisches Anwendungsbeispiel aus dem Bereich der Elektromobilität: Das Formula Student Projekt – der Rennwagen A, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 7 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2016.
  • Millan Torres, J.; Arndt, C.; Akca, N.: Klassifizierung von Projektmanagementmethoden unter Berücksichtigung der drei (Methoden-)Klassen: klassisch, agil und hybrid, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 6 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2016.
  • Heeb, T.; Akca, N.: Wissenschaftliche Weiterbildung und Zertifizierung im Bereich des betrieblichen Projektmanagements - Identifizierung von Angebotslücken aus der Perspektive potenzieller Kunden von wissenschaftlichen Weiterbildungsangeboten, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 5 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2016.
  • Zelewski, S.: E-Logistics für regionale Güterverteilerverkehre - ein kurzer, problemorientierter Überblick. In: Akca, N. (Hrsg.): E-Logistics für regionale Güterverteilerverkehre – Konzeptionelle Grundlagen und Praxisanwendungen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Kombinierten Verkehrs. Berlin 2016, S. 1-22.
  • Akca, N.; Arndt, C.; Millan Torres, J.: Methoden des Projektmanagements - Grundlogik „klassischer“ Projektmanagementmethoden zur Unterstützung typischer Managementaufgaben einschließlich ihrer Anwendung auf ein praktisches Anwendungsbeispiel aus dem Bereich der Elektromobilität: Das Formula Student Projekt, Schriftenreihe der RCA gGmbH Projektbericht: Band 4 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2016.
  • Boehle, C.; Akca, N.; Nießen, D.: Wissenschaftliche Weiterbildung und Zertifizierung im Bereich des betrieblichen Projektmanagements - Online-Befragung potenzieller Nutzer von wissenschaftlichen Weiterbildungsangeboten, Schriftenreihe der Ruhr Campus Academy (RCA) gGmbH. Projektbericht: Band 3 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2016.
  • Boehle, C.; Akca, N.; Nießen, D.: Wissenschaftliche Weiterbildung und Zertifizierung im Bereich des betrieblichen Projektmanagements - Marktrecherche mit Fokussierung auf Weiterbildungsangebote, Schriftenreihe der RCA gGmbH (Hrsg.), Projektbericht: Band 2 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2016.
  • Kositzki, P.; Akca, N.: Das Formula Student Projekt - der Rennwagen A40 der Universität Duisburg-Essen – Business-Plan zur Gründung des Unternehmens SPEED 4 FUN, Schriftenreihe der RCA gGmbH. Projektbericht: Band 1 zum Weiterbildungsprojekt: Moderne Methoden des Projektmanagements, Essen 2016.
  • Zelewski, S.; Heeb, T.; Akca, N.: Reverse Logistics Management aus der Produktlebenszyklusperspektive - Ein „dynamischer“ produktionstheoretischer Ansatz zur Entsorgung von Altprodukten. In: Ahn, H.; Clermont, M.; Souren, R. (Hrsg.): Nachhaltiges Entscheiden – Beiträge zum multiperspektivischen Performancemanagement von Wertschöpfungsprozessen. Wiesbaden 2016, S. 569-598.
  • Zelewski, S.; Cinibulak, P.; Akca, N.(Hrsg.).: E-Logistics für regionale Güterverteilerverkehre - Konzeptionelle Grundlagen und Praxisanwendungen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Kombinierten Verkehrs (3). Berlin 2016.
  • Zelewski, S.; Akca, N.; Kowalski, M. (Hrsg.): Organisatorische Innovationen mit Good Governance und Semantic Knowledge Management in Logistik-Netzwerken. Wissenschaftliche Grundlagen und Praxisanwendungen, Logos Verlag, Berlin 2015 (ISBN: 978-3-8325-4134-7).

    Verlagsinformation im Internet veröffentlicht unter http://www.logos-verlag.de/cgi-bin/buch?isbn=4134

  • Klumpp, M.; Zelewski; S.; Akca. N. : International Perspectives on University Efficiency - Dienstleistungsmanagement in Theorie und Praxis (3). Berlin 2015.
  • Zelewski, S.; Fromen, B.; Bruns (Kuhlmann), A.S.; Akca, N.: Einsatz von Case Studies in Studium und Beruf, Teil 1: Inhaltliche Bearbeitung von Case Studies. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Jg. 42 (2013) Nr. 5, S. 268-271.
  • Zelewski, S.; Fromen, B.; Bruns (Kuhlmann), A.S.; Akca, N.: Einsatz von Case Studies in Studium und Beruf, Teil 2: Präsentation von Case-Study-Bearbeitungen. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Jg. 42 (2013) Nr. 6, S. 337-341.
  • Akca, N.; Zelewski, S.: Hinweise zur Anfertigung und zur Präsentation von Seminararbeiten. In: Akca, N.; Bruns, A.S.; Fromen, B.; Zelewski, S. (Hrsg.): Case-Study-Guide – Grundlagen – Anschauungsbeispiele – Hinweise für Seminararbeiten. Berlin 2012, S. 511-543.
  • Fromen, B.; Akca, N.: Überlegen Präsentieren – Wie im betrieblichen Alltag anspruchsvolle Botschaften ankommen. In: Akca, N.; Bruns, A.S.; Fromen, B.; Zelewski, S. (Hrsg.): Case-Study-Guide – Grundlagen – Anschauungsbeispiele – Hinweise für Seminararbeiten. Berlin 2012, S. 127-223.
  • Akca, N.; Bruns, A.S.; Fromen, B.; Zelewski, S. (Hrsg.): Case-Study-Guide – Grundlagen – Anschauungsbeispiele – Hinweise für Seminararbeiten, Logos Verlag, Berlin 2012 (ISBN: 978-3-8325-3089-1).

    Verlagsinformation im Internet veröffentlicht unter http://www.logos-verlag.de/cgi-bin/engbuchmid?isbn=3089&lng=deu&id

    Flyer zur Publikation

  • Zelewski, S.; Akca, N.; Günes, N.: Rahmenwerk zum Business-Plan. In: Günes, N.; Akca, N.; Zelewski, S. (Hrsg.): Business-Plan-Guide: Grundlagen – Anschauungsbeispiele – Vorgehensmodell. Berlin 2010, S. 1-108.
  • Günes, N.; Akca, N.; Zelewski, S. (Hrsg.): Business-Plan-Guide: Grundlagen – Anschauungsbeispiele – Vorgehensmodell, Berlin 2010.

    Verlagsinformation im Internet veröffentlicht unter www.logos-verlag.de/cgi-bin/buch/isbn/2303

  • Akca, N.: Auktionen zur nationalen Re-Allokation von Treibhausgas-Emissionsrechten auf Unternehmensebene - Ein spieltheoretischer Modellierungs- und Lösungsansatz für das Re-Allokationsproblem (1). Gabler, Wiesbaden 2008. (ISBN 978-3-8349-1159-9)

    Hinsichtlich der Gestaltung von Auktionen auf elektronischen Märkten besteht ein umfangreiches theoretisches und empirisches Wissen. Dieses erweist sich jedoch als unspezifisch, weil Auktionen und elektronische Märkte ohne spezifischen Kontextbezug thematisiert werden. So werden bisher auch keine Versteigerungen von Treibhausgas-Emissionsrechten und Treibhausgas-Emissionsgutschriften behandelt.

    Naciye Akca ermittelt die Matrix-Auktion als diejenige Auktionsform, die für den speziellen Anwendungskontext der Versteigerung von Treibhausgas-Emissionsrechten und Treibhausgas-Emissionsgutschriften im Rahmen einer nationalen Reallokation am besten geeignet ist. Die Gestaltung von Auktionen im Sinne der betriebswirtschaftlichen Eignungskriterien und die nicht-kooperative spieltheoretische Modellierung der auktionsbasierten nationalen Reallokation stellt ein Formalproblem dar. Zu dessen Lösung werden die Modellierungstechnik extensiver Spiele und die Teilspielperfektheit als ein Lösungskonzept der nicht-kooperativen Spieltheorie für sequentielle Spiele herangezogen. Zur Implementierung der Matrix-Auktion zur Versteigerung von Treibhausgas-Emissionsrechten und Treibhausgas-Emissionsgutschriften erstellt die Autorin unter Anwendung des Unified-Modeling-Language (UML)-Aktivitätsdiagramms ein realproblembezogenes Vorgehensmodell.

  • Zelewski, S.; Akca, N. (Hrsg.): Fortschritt in den Wirtschaftswissenschaften - Wissenschaftstheoretische Grundlagen und exemplarische Anwendungen, Wiesbaden 2006.

    Im Internet unter:
    http://www.springerlink.com/content/k443j8/?p=5bd8d95795a74d8c9c77305fcb12c123&pi=0.

  • Zelewski, S.; Akca, N. (Hrsg.): Fortschrittskonzepte und Fortschrittsmessung in Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik - Preprint des Tagungsband zur wissenschaftlichen Fachtagung der Wissenschaftlichen Kommission Wissenschaftstheorie im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) e.V., 22.-23.09.2005 in Essen, Essen 2005.
  • Akca, N.; Ilas, A.: Produktionsstrategien - Überblick und Systematisierung, Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement; Universität Duisburg-Essen; Campus Essen (Hrsg.), Essen 2005. PDF
  • Grass, T.; Akca, N.: Innovationsmanagement bei IT-Dienstleistungen (3). VDM Verlag Dr. Müller, Saarbrücken 2005. (ISBN 978-3-865-50158-5)

    Die IT-Dienstleistungsbranche ist von hoher technologischer und betriebswirtschaftlicher Dynamik geprägt. Eine Vielzahl von neuen Technologien und Dienstleistungskonzepten werden ständig in den Markt mit unterschiedlichem Erfolg eingeführt. Die meisten Innovationen in der Branche können sich jedoch am Markt nicht durchsetzen, Flopraten zwischen 50 und 80 Prozent sind bei der Einführung neuer IT-Dienstleistungen zu beo-bachten. Daher rückt umfassende Planung und Analyse von Innovationen im-mer deutlicher in den Fokus von IT-Dienstleistungsunternehmen. In diesem Buch werden Beziehungen zwischen Technologien, Innovationen und dem IT-Dienstleistungsmarkt anhand einiger aktueller Innovationsbeispiele wie RFID (Radio Frequency Identification), Offshoring und IT im Gesundheitswesen analysiert. Darauf basierend entwickeln die Autoren ein Innovations-Portfolio, das Planung und Analyse von Innovationen in IT-Dienstleistungsunternehmen ermöglicht. Das Buch bietet eine praxisorientierte Vorgehensweise für den Einsatz des Innovations-Portfolios und richtet sich insbesondere an alle Entscheidungsträger der IT-Dienstleistungsbranche, Markt-Analysten und Wirtschaftswissenschaftler.

  • Akca, N.: Darstellung und betriebswirtschaftliche Analyse des Forums als ein Unternehmensnetzwerk Essener IT-Unternehmen, Essen 2004.

Betreute Abschlussarbeiten:

  • Methoden des Projektmanagements – Grundlogik klassischer Projektmanagement-Methoden und ihre Anwendung auf ein Rennwagenbau-Projekt mittels des SAP Projektsystems (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2018)
  • Umsetzung klassischer Projektmanagement-Methoden im SAP-Projektsystem und Analyse der Resultate im SAP Business Warehouse (Masterarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2018)
  • Agiles Projektmanagement mit der Scrum-Methode – eine kritische Analyse aus der Perspektive eines Baukastensystems (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2018)
  • Komparative Evaluation der Projektmanagementmethoden PRINCE2, SCRUM und Earned Value Management anhand eines komplexen Anwendungsbeispiels (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2017)
  • Kritische Analyse der Eignung von PM-Methoden und -Planspielen für die wissenschaftliche Weiterbildung (Masterarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2017)
  • Implementierung der PRINCE2-Methode in das Projekt ProSALAMANDER zur Stärkung ausländischer Akademiker/innen an der Universität Duisburg-Essen (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2017)
  • Kritische Analyse der Eignung von Projektmanagementmethoden und -planspielen für die wissenschaftliche Weiterbildung (Masterarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2016)
  • Wettbewerb bei der Bereitstellung mobiler Dienste durch Telekommunikationsunternehmen – exemplarisch verdeutlicht am Unternehmen „Turkcell“: Lösungsoptionen und Implementierungsansätze (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2015)
  • Erstellung eines Businessplans zur Übernahme des Unternehmens Geuer International mit modifizierten Dienstleistungen Industriemontage und Industrietransport (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2015)
  • Erstellung eines Businessplans zur Existenzgründung des Unternehmens YelloShare mit der Dienstleistung „CrimeEscape“ als neuartiges Real-Life Room Escape Spiel (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2015)
  • Implementierung neuer METRO-Kern-Eigenmarken auf Basis einer strategischen Neuausrichtung (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre, 2015)
  • Business-Plan zur Gründung des Unternehmens SPEED 4 FUN – Entwicklung eines innovativen Formel-Rennwagens mit Elektroantrieb und Einsatz in Racing Experience Events (Bachelorarbeit 0, 2014)
  • Erstellung eines Businessplans zur Existenzgründung des Unternehmens Cowdy! – Anwendung des „Fast-Casual“-Konzepts auf ein systemgastronomisch organisiertes Restaurant mit dem Schwerpunkt der Steakzubereitung (Bachelorarbeit 0, 2014)
  • Auslagerung einer inländischen Produktionsstätte ins Ausland am Fallbeispiel Nokia – Bewertung von Optionen mittels des Analytic Hierarchy Processes (Bachelorarbeit 0, 2012)
  • Unternehmensspezifische Implementierung des PRINCE2-Vorgehensmodells am Beispiel eines Discount-Einzelhändlers (Diplomarbeit 0, 2012)
  • Geschäftsentwicklung eines Multi-Label Retail Stores mit Eigenmarke im Segment der Damenoberbekleidung – Szenario-Analyse anhand der wirtschaftlichen Planungsrechnungen und Einsatz einer Soft-Computing-Technik zur Ermittlung des Standorts (Diplomarbeit 0, 2012)
  • Implementierung von Supply Chain Management und deren Einfluss auf die Lagerhaltungskosten – exemplarisch untersucht bei der Gebr. Eickhoff Maschinenfabrik und Eisengießerei GmbH (Bachelorarbeit 0, 2012)
  • Konzeption eines Aggregationsmodells für Gruppenbewertungen auf der Basis des Analytic Hierarchy Process unter Berücksichtigung individueller Präferenzen der Entscheidungsträger (Diplomarbeit 0)
  • General Motors: Vom weltweit größten Autokonzern zum Insolvenzfall (Diplomarbeit 0)
  • Strategische Markenführung und Wettbewerbspositionierung im Outdoor-Markt – eine Herausforderung für den Global Player adidas (Diplomarbeit 0)
  • Vorgehensmodell zur Analyse der Effizienz von Supply Chains mithilfe der Data Envelopment Analysis (Diplomarbeit 0)
  • Möglichkeit eines Markteintritts der Siemens AG in den Medium-Scale LNG-Markt durch Entwicklung und Vermarktung eines standardisierten Kältemittelverdichterstrangs zur Produktion von Flüssigerdgas aus mittelgroßen Erdgasfeldern (Diplomarbeit 0)
  • Intelligente Bündelung von Einzelwagenverkehren für schienengebundene Gütertransporte im Ruhrgebiet – Entwicklung eines quantitativen Entscheidungsmodells (Diplomarbeit 0)
  • State-of-the-art und Modellierung von Auktionen (Diplomarbeit 0)
  • International Market for Carbon Trade (InterMaC) – Entwicklung und Implementierung des elektronischen Marktplatzes InterMaC für die Primär- und Sekundärallokation von CO2-Zertifikaten (Diplomarbeit 0)
  • Die Musikindustrie im Wandel – Analyse und Bewertung von Wettbewerbsstrategien großer und kleiner Anbieter vor dem Hintergrund eines geänderten Konsumentenverhaltens in einem multimedialen Markt (Diplomarbeit 0)
  • Methoden zur Identifikation von Kernkompetenzen (Diplomarbeit 0)
  • Analyse und Optimierung der Make-or-Buy Entscheidung bei der Neff GmbH (Diplomarbeit 0)
  • CO2-Emissionshandel in der Handelsperiode 2008-2012 – ein entscheidungstheoretischer Ansatz für Investitionen in Kraftwerke (Diplomarbeit 0)
  • Computergestützte Auktionen mittelkomplexer Dienstleistungen (Diplomarbeit 0)
  • Auktionen als Allokationsmechanismus für die Allokation von Kundenaufträgen zwischen Unternehmensnetzwerken (Diplomarbeit 0)
  • Unternehmensnetzwerke als spezifische Kooperationsform - Chancen und Risiken von Unternehmensnetzwerken aus theoretischer und praxisorientierter Perspektive (Diplomarbeit 0)
  • Produktionsstrategien – Überblick und Systematisierung (Diplomarbeit 0)
  • Stabile Recyclingnetzwerke versus Virtuelle Unternehmen - ein Vergleich ihrer Leistungsfähigkeit zur Lösung überbetrieblicher Entsorgungsprobleme (Diplomarbeit 0)
  • Darstellung komplexer Auktionen – Chancen und Risiken von Online-Auktionen am Beispiel der Ebay AG (Diplomarbeit 0)
  • Simulationsgestützte Modellierung eines Businessplans mittels Boolescher Netze (Diplomarbeit 0)
  • Bewertung von Fußballkapitalgesellschaften aus der Sicht eines Investors mit Sponsoring-Interesse (Diplomarbeit 0)
  • Entwicklung einer Wettbewerbsstrategie für den Eintritt der Henkel AG & Co. KGaA in den spanischen Markt für Automatic Dishwashing Detergents (Diplomarbeit 0)
  • Softwaregestützte Modellierung der Organisation einer Messe aus der Perspektive der Messeveranstalter (Diplomarbeit 0)
  • Markenevaluierungsmodelle – Bewertung ausgewählter Markenevaluierungsmodelle mittels des Analytic Hierarchy Process (Bachelorarbeit 0)
  • Erstellung eines Businessplans zur Existenzgründung des Unternehmens Dolmuş – Transformation des Dolmuş als Transportmittel der Türkei und Nordzyperns auf ein Taxiunternehmen in Deutschland (Bachelorarbeit Betriebswirtschaftslehre)