ehemalige Mitarbeiter

Dr. Susanne Jene

ehem. Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Susanne Jene

Lebenslauf:

  • Geboren am 11.09.1982 in Essen. 
  • 2002/03- 2007 Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen 
  • Studienschwerpunkte:
    • Produktion und Industrielles Informationsmanagement 
    • Wirtschaftsinformatik der Produktionsunternehmen
    • E-Business und E-Entrepreneurship
  • Interessensgebiete:
    • Kooperative Spieltheorie
    • Unternehmensnetzwerke
    • ERP-Systeme
    • PPS-Konzepte
  • Am Institut seit 01.10.2007.

Lehrevaluationen:

Frau Jene nimmt keine weiteren Abschlussarbeiten an.

Publikationen:

Filter:
  • Bruns, A.S.; Jene, S.: SAP Produktionsplanung und -steuerung für Fortgeschrittene. E-Learning Fallstudie. erp4students: ERP Zusatzkurse mit SAP Software, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Essen 2011.
  • Hertrampf, S.; Jene, S.; Zelewski, S.: Kooperationskultur im Verbundprojekt MAEKAS. In: Zelewski, S.; Jene, S. (Hrsg.): Kooperationen zwischen Eisenbahnverkehrsunternehmen: Grundlagen – Konzepte – Praxisanwendungen, Band 2. Berlin 2011, S. 1051-1070.
  • Jene; S.; Zelewski; S.: Distributive Justice in Supply Chains - Fair Distribution of Collectively Earned Profits in Supply Chains. In: Sucky, E.; Asdecker, B.; Dobhan, A.; Haas, S.; Wiese, J. (Hrsg.): Logistikmanagement – Herausforderungen, Chancen und Lösungen. Band III.. Bamberg 2011, S. 115-132.
  • Zelewski, S.; Jene, S.: Fairness - A Challenge for the Distribution of Cooperation Gains in Value Chains. In: International Journal of Managing Value and Supply Chains, Jg. 2 (2011) Nr. 1, S. 1-20. PDF
  • Jene, S.; Zelewski, S.: Fair Distribution of Profit in Supply Chains. In: Kersten, W.; Blecker, T.; Jahn, C. (Hrsg.): International Supply Chain Management and Collaboration Practices. Lohmar - Köln 2011, S. 299-313.
  • Bruns, A.S.; Jene, S.: Einführung in SAP Produktionsplanung und -steuerung. E-Learning Fallstudie. erp4students: ERP Zusatzkurse mit SAP Software. Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, Essen 2011.
  • Zelewski, S.; Günes, N.; Jene, S.: Kooperation von Güterbahnen - Ein Erfahrungsbericht aus dem BMWi-Verbundprojekt MAEKAS. In: Güterbahnen – Güterverkehr auf der Schiene: Markt • Technik • Verkehrspolitik, Jg. 10 (2011) Nr. 2, S. 23-26.
  • Jene, S.; Zelewski, S.: Fair Distribution of Added Values in Networks of Autonomous Actors. In: Jodlbauer, H.; Olhager, J.; Schonberger, R.J. (Hrsg.): Modelling Value. 1. International Conference on Value Change Management, 04.-05.03.2011 in Steyr, Pre-Proceedings, Volume 2. Aachen 2011, S. 317-337.

Lehrveranstaltungen:

  • Produktionsplanungs- und Steuerungskonzepte, Vorlesung und Übung, Sommersemester 2011
  • Projektmanagement inkl. Netzplantechnik, Übung, Wintersemester 2010/11
  • Produktionsplanungs- und Steuerungskonzepte, Vorlesung und Übung, Sommersemester 2010
  • Projektmanagement inkl. Netzplantechnik, Übung, Wintersemester 2009/10 
  • Produktionsplanungs- und Steuerungskonzepte, Vorlesung und Übung, Sommersemester 2009
  • Operatives Produktionsmanagement, Übung, Wintersemester 2008/09
  • Projektmanagement inkl. Netzplantechnik, Wintersemester 2008/09 
  • Produktionsplanungs- und Steuerungskonzepte, Sommersemester 2008
  • Produktionsplanungs- und Steuerungskonzepte, Seminar 2008
  • Operatives Produktionsmanagement, Übung, Wintersemester 2007/08

Betreute Abschlussarbeiten:

  • Erweiterung von PPS-Konzepten um Aspekte des Motivationsmanagements – eine kritische Analyse des State-of-the-art aus personalwirtschaftlicher und organisationswissenschaftlicher Perspektive (Bachelorarbeit 0)
  • Ökologisch orientierte PPS-Konzepte (Bachelorarbeit 0)
  • Der χ-Wert – eine betriebswirtschaftliche Analyse (Bachelorarbeit 0)
  • Operationalisierung nicht-monetärer Größen am Beispiel von in Kooperation erwirtschafteten Effizienzgewinnen (Bachelorarbeit 0)
  • Entwicklung eines Modells zur Wirtschaftlichkeitsbewertung von Manufacturing Execution Systems (Bachelorarbeit 0)
  • Genetische Algorithmen – Beurteilung der Eignung als Optimierungsverfahren für die Produktionsprogrammplanung (Bachelorarbeit 0)
  • Planung und Steuerung von Schedulingproblemen durch Einsatz dezentraler PPS-Systeme (Bachelorarbeit 0)
  • Wirtschaftlichkeit von RFID in der Produktionssteuerung – Ein Vorgehensmodell zur Unterstützung der Investitionsentscheidung (Bachelorarbeit 0)
  • Analyse der Erfolgschancen der Vending Machine und Strategieempfehlung für den Markteintritt in Deutschland – am Beispiel der Hans TURCK GmbH und Co. KG (Bachelorarbeit 0)
  • Das Biogaszertifikatmodell: Ein Vorschlag zur Bilanzierung und zum Transport von Biogas unter Berücksichtigung ökonomischer und förderrechtlicher Rahmenbedingungen (Bachelorarbeit 0)
  • Kombinationsmöglichkeiten ausgewählter PPS-Systeme mit ERP-Systemen zur Generierung von Synergieeffekten (Bachelorarbeit 0)
  • Entwicklung eines Entscheidungsmodells zur Auswahl eines Space Management Systems mit praktischer Anwendung am Beispiel der Karstadt Warenhaus GmbH unter Berücksichtigung der Integration in SAP for Retail (Bachelorarbeit 0)
  • Entwicklung eines Vorgehensmodells zur effizienten Bearbeitung komplexer logistischer Aufgabenstellungen innerhalb von Supply Chains (Bachelorarbeit 0)
  • Ein webbasiertes Kooperationsportal zur effektiven und effizienten Koordinierung von Logistikprozessen im Güter- und Wirtschaftsverkehr (Bachelorarbeit 0)
  • Klassifikation und Bewertung von Lieferantenbewertungsmethoden zur Konzeption einer Lieferantenbewertung für die HOCHTIEF AG (Bachelorarbeit 0)
  • Klassifizierungsmatrix für eine Ist-Analyse für ein ganzheitliches Wissensmanagement in Unternehmen zwecks divisionalem und funktionalem Methodentransfer (Bachelorarbeit 0)
  • Maschinenbelegungsplanung in Virtual Reality – 3D Visualisierung eines Beispiels unter Anwendung von Prioritätsregeln (Bachelorarbeit 0)
  • Messung von Wissen und Wissenstransfer (Bachelorarbeit 0)
  • Imagemessung (Bachelorarbeit 0)
  • Gerechte Gewinnverteilung in Kooperationen (Bachelorarbeit 0)
  • Bestands- versus kapazitätsorientierte Produktionsplanungs- und –steuerungskonzepte (Bachelorarbeit 0)
  • Übernahme spieltheoretischer Konzepte in die Praxis (Bachelorarbeit 0)
  • Analyse der Schnittstellen von ERP-Systemen zum Einsatz von RF-Technologien am Beispiel SAP (Bachelorarbeit 0)