Hinweise

Corona-Virus: Wegen der Vorsichtsmaßnahmen zum Corona-Virus erreichen uns immer wieder neue Informationen und „Anweisungen“. Um auf dem Laufenden zu bleiben, möchten wir Sie bitten, die jeweils aktuellen Informationen auf der offiziellen Website https://www.uni-due.de/de/covid-19/ unserer Universität regelmäßig zu konsultieren.

Im Hinblick auf Prüfungen, insbesondere Prüfungstermine, sind wir grundsätzlich nicht berechtigt, Auskunft zu erteilen. Daher möchten wir Sie bitten, sich mit Ihren berechtigten Fragen stets an das zuständige Prüfungsamt zu wenden.

Im Hinblick auf Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2020/21 versuchen wir, Veranstaltungstermine und -inhalte auf den PIM-Websites an die jeweils neu eintreffenden Informationen von Rektorat und Dekanat anzupassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Anpassungen nicht immer „sofort“ erfolgen können, sondern wegen personeller Engpässe (Unterfinanzierung der Lehreinheiten) mitunter auch ein paar Tage benötigen. Bitte beachten Sie auch folgende Übersicht über die Art der Durchführung von Online-Lehrveranstaltungen, die im Wintersemester 2020/21 vom Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement verantwortet werden: 

Link

Die Sprechstunde von Herrn Zelewski wird wegen des Corona-bedingten „Minimalbetriebs“ an der Universität Duisburg-Essen und auch wegen der ausbleibenden Studierenden vorerst ausfallen, um Infektionsgefährdungen einzudämmen. Herr Zelewski ist aber während seiner Sprechstunde (donnerstags 15:00 bis 16:00 Uhr unter 0201/8655-978 für alle Studierenden erreichbar, in dringenden Fällen auch abends (Mo bis So) ab ca. 19:30 Uhr unter derselben Telefonnummer. Im Zweifelsfall bitte eine Rückrufnachricht mit Telefonnummer auf der Voice-Mail hinterlassen.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, während der Sprechstunde eine Online-Telekonferenz mittels „Moodle“ und „BigBlueButton“ durchzuführen, wenn Sie vorher ein konkretes „Zeitslot“ via 0201/8655978 mit Herrn Zelewski vereinbart haben. Sobald dieses „Zeitslot“ feststeht, können Sie sich wie folgt in die BigBlueButton-Telekonferenz einloggen:

Bitte beachten Sie das Auslaufen von Modulen der Organisationseinheit PIM in Bachelor- und Master-Lehramtsstudiengängen wegen Einstellung des Profils „Produktionswirtschaft“ zum Wintersemester 2018/19 (Bachelor-Studiengänge Berufskolleg des Lehramts) bzw. Wintersemester 2021/22 (Master-Studiengang Berufskolleg des Lehramts).

Weitere Informationen

Vorlesung

Operations & Supply Chain Management (OSCM)

Dozent:
  • Univ.-Prof. Dr. Stephan Zelewski
Ansprechpartner:
Semester:
Wintersemester 2020/2021
Turnus:
Wintersemester
Termin:
Do 18:00-19:30
Raum:
Online-Veranstaltung
Beginn:
05.11.2020
Sprache:
deutsch
UDE SemApp:
UDE Semesterapparat zur Veranstaltung
Moodle:
Veranstaltung in Moodle
LSF:
Veranstaltung im LSF
Hörerschaft:
Verknüpfte Veranstaltungen:

Beschreibung:

Diese Lehrveranstaltung wird bis auf Weiteres vollständig in Moodle online durchgeführt werden. Auf Veranlassung unseres Dekanats müssen im Wintersemester 2020/21 die Studierenden sich wie bislang in den Moodle-Kurs oder DuEPublico einschreiben und immerzusätzlich vorab im LSF die entsprechende(n) Veranstaltung(en) belegen. Aus dem LSF heraus wird dann eine Rundmail an die Uni-Mailadressen der Studierenden verschickt werden und darin der Einschreibe- und/oder Zugangsschlüssel mitgeteilt werden. Anschließend kann die Arbeit wie gewohnt über Moodle und DuEPublico erfolgen. Innerhalb von Moodle werden nicht nur Unterlagen zur Lehrveranstaltung angeboten, sondern es wird dort vor allem auch eine Telekonferenz zwischen Studierenden und Lehrenden zur Lehrveranstaltungszeit (siehe die Terminangabe oben auf der Website) online durchgeführt werden. Die Online-Telekonferenz wird mithilfe der Software „BigBlueButton“ (BBB) stattfinden. Für die Nutzung dieser BBB-Software müssen Sie keine zusätzliche Software implementieren, sondern können sich innerhalb von Moodle in den „BigBlueButton-Konferenzraum“ durch ein schlichtes Anklicken des entsprechenden Links aufnehmen lassen. Als Hardware-Voraussetzung ist mindestens ein Lautsprecher erforderlich. Ein Mikrofon und eine Webcam sind hilfreich, aber nicht notwendig. Über diese drei Hardware-Komponenten sollte jeder „normale“ Laptop ohnehin verfügen.

Für typische Problemklassen und Lösungstechniken (Modelle, Methoden, computergestützte Instrumente) aus den Bereichen Operations Management und Supply Chain Management soll ein grundlegendes Verständnis vermittelt werden. Es liegt das generische Konzept der hierarchisch-sequenziellen Produktionsplanung und -steuerung zugrunde. Im Einzelnen werden behandelt (Überblick):

  • Grundlagen des Operativen Produktionsmanagements („Operations Management“)
  • Planung des Produktionsprogramms: Charakterisierung der Produktionsprogrammplanung, Grundmodell der Linearen Programmierung (LP), Erweiterungen des LP-Grundmodells, Software für Modelle des Operations Research
  • Planung des Materialbedarfs: ABC-Analyse, programmgesteuerte Planung des Materialbedarfs (Erzeugnisbäume, Stücklisten, Gozinto-Graphen, Matrizenkalkül)
  • Planung der Materialbereitstellung: Grundmodell der optimalen Beschaffungs- oder Produktionslosgröße, Erweiterungen des Grundmodells (Mengenrabatte, endliche Produktionsgeschwindigkeit, Kapazitätsbeschränkungen)
  • Koordinierung von Produktionsprozessen: Ziele der Prozesskoordinierung, Lösung von Zielkonflikten mittels Prioritätsregeln, Durchlaufterminierung, Kapazitätsterminierung, Maschinenbelegungsplanung
  • Supply Chain Management: modellgestützte Analyse des Bullwhip-Effekts und spieltheoretisch fundierte, „faire“ Verteilung von gemeinsam erwirtschafteten Effizienzgewinnen

Teilnahmebeschränkung:

Die Teilnahme an der Lehrveranstaltung Operations & Supply Chain Management (Vorlesung und Übung) und auch die Teilnahme an den zugehörigen Prüfungen ist nicht beschränkt.

Gliederung:

  1. Grundlagen des Produktionsmanagements
  2. Planung des Produktionsprogramms
  3. Planung des Materialbedarfs
  4. Planung der Materialbereitstellung − Losgrößenplanung
  5. Koordinierung von Produktionsprozessen
  6. Supply Chain Management

Literatur:

  • Blohm, H.; Beer, T.; Seidenberg, U.; Silber, H.: Produktionswirtschaft – Kontrollfragen – Aufgaben mit Lösungshinweisen. 5. Aufl., Herne 2016, insbesondere Abschnitt D.
  • Bloech, J.; Bogaschewsky, R.; Buscher, U.; Daub, A.; Götze, U.; Roland, F.: Einführung in die Produktion. 7. Aufl., Berlin - Heidelberg 2014, insbesondere Kapitel 4 bis 6.
  • Corsten, H.; Gössinger, R.: Produktionswirtschaft – Einführung in das industrielle Produktionsmanagement. 14. Aufl., München 2016. 
  • Corsten, H.; Gössinger, R.: Übungsbuch zur Produktionswirtschaft. 6. Aufl., München 2017.
  • Corsten, H.; Gössinger, R.: Produktions- und Logistikmanagement. Konstanz - München 2013. 
  • Eßig, M.; Hofmann, E.; Stölzle, W.: Supply Chain Management. München 2013.
  • Fandel, G.; Fistek, A.; Stütz, S.: Produktionsmanagement. 2. Aufl., Dordrecht - Heidelberg - London et al. 2011, insbesondere Teil B. 
  • Gronau, N.: Enterprise Resource Planning – Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen. 3. Aufl., München 2014.
  • Günther, H.-O.; Tempelmeier, H.: Produktion und Logistik – Supply Chain and Operations Management. 12. Aufl., Norderstedt 2016. 
  • Günther, H.-O.; Tempelmeier, H.: Übungsbuch Produktion und Logistik – Supply Chain and Opera-tions Management. 9. Aufl., Norderstedt 2017.
  • Jacobs, F.R.; Chase, R.B.: Operations and Supply Management. 14. Aufl., New York - Berkshire 2014. 
  • Kiener, S.; Maier-Scheubeck, N.; Obermaier, R.; Weiß, M.: Produktions-Management – Grundlagen der Produktionsplanung und -steuerung. 10. Aufl., München 2012, Kapitel 4.
    Kurbel, K.: Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management in der Industrie – Von ERP bis Industrie 4.0. 8. Aufl., Berlin - Boston 2016, Kapitel 1.3 bis 8.
  • Reese, J.: Operations Management – Optimale Gestaltung von Wertschöpfungsprozessen im Unternehmen. München 2013.
  • Schroeder, R.G.; Meyer Goldstein, S. ; Rungtusanatham, M.J.: Operations Management in the Supply Chain – Decisions and Cases. 6. Aufl., New York et al. 2013.
  • Schuh, G.; Schmidt, C. (Hrsg.): Produktionsmanagement – Handbuch Produktion und Management 5. 2. Aufl., Berlin - Heidelberg 2014.
  • Slack, N.; Chambers, S.; Johnston, R.; Betts, A.: Operations and Process Management – Principles and Practice for Strategic Impact. 4. Aufl., Harlow - London - New York et al. 2015. 
  • Steven, M.: Produktionsmanagement. Stuttgart 2014. 
  • Thonemann, U.: Operations Management – Konzepte, Methoden und Anwendungen. 3. Aufl., München - Boston - San Francisco et al. 2015, insbesondere Kapitel 5 bis 8. Zelewski, S.; Hohmann, S.; Hügens, T. – unter Mitarbeit von Peters, M.L.: Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme – Konzepte und exemplarische Implementierungen insbesondere mithilfe von SAP® R/3®. München 2008.
  • Zelewski, S.; Hohmann, S.; Hügens, T. – unter Mitarbeit von Peters, M.L.: Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme – Konzepte und exemplarische Implementierungen insbesondere mithilfe von SAP® R/3®. München 2008.

Formalia:

Prüfungsart:

Klausur; siehe Modulhandbuch.

Prüfungstermine:

Die verbindlichen Prüfungstermine werden ausschließlich seitens des Zentralen Prüfungsamts der Universität Duisburg-Essen bekannt gegeben. Bitte versuchen Sie daher nicht, einen verbindlichen Prüfungstermin durch Anfragen an das Institut PIM in Erfahrung zu bringen. Stattdessen gehört es zu den „Holpflichten“ der Studierenden, sich über ihre verbindlichen Prüfungstermine beim Zentralen Prüfungsamt der Universität Duisburg-Essen selbstständig zu informieren.

Prüfungsanmeldung:

Die Durchführung der Prüfungsanmeldung erfolgt ausschließlich auf der vom Zentralen Prüfungsamt hierfür eingerichteten Website (oder auf andere, vom Zentralen Prüfungsamt festgelegte Weise). Bitte sehen Sie deshalb davon ab, Fragen zur Anmeldungsdurchführung oder auch Hinweise auf das angebliche Nichtfunktionieren der Online-Prüfungsanmeldung beim Zentralen Prüfungsamt an das Institut PIM zu richten. Entsprechende E-Mails an das Institut PIM bleiben unbeantwortet, weil für die Prüfungsanmeldung ausschließlich das Zentrale Prüfungsamt zuständig ist.

Modulbeschreibung im Modulhandbuch

Alte Klausuren (mit ZIM-Benutzer anmelden um den Link zu verwenden)

Downloads, die den Teilnehmern einer Lehrveranstaltung auf dieser Website zur Verfügung gestellt werden, sind geschützt. Sie werden erst dann sichtbar, wenn Sie sich in der Login-Rubrik auf der PIM-Website mit Ihrem ZIM-/HRZ-Account angemeldet haben, den Sie als Studierende besitzen. Außerdem kann es für PDF-Dateien mit Veranstaltungsunterlagen beim Aufruf der PDF-Dateien erforderlich sein, dass Sie ein spezielles Passwort eingeben. Dieses spezielle Passwort wird aus Gründen des Urheberrechtsschutzes vom zuständigen Dozierenden nur teilnehmenden Studierenden auf der Einführungsveranstaltung (erster Veranstaltungstermin während der Vorlesungszeit laut Website zur Lehrveranstaltung) bekannt gegeben.

    Material:

    • Die Kursunterlagen sind nur einer beschränkten Nutzergruppe zugänglich. Entweder sind Sie nicht eingeloggt, oder nicht in einer autorisierten Nutzergruppe.