Wintersemester 18/19

Hinweis

Auslaufen von Modulen der Organisationseinheit PIM in Bachelor- und Master-Lehramtsstudiengängen wegen Einstellung des Profils „Produktionswirtschaft“ zum Wintersemester 2018/19 (Bachelor-Studiengänge Berufskolleg des Lehramts) bzw. Wintersemester 2021/22 (Master-Studiengang Berufskolleg des Lehramts).

Weitere Informationen

Vorlesung

Operations & Supply Chain Management (OSCM)

Dozent:
  • Univ.-Prof. Dr. Stephan Zelewski
Ansprechpartner:
Semester:
Wintersemester 2018/2019
Turnus:
Wintersemester
Termin:
Do 18:00-19:30 Uhr
Raum:
S06 S00 B29
Beginn:
11.10.2018
Sprache:
deutsch
UDE SemApp:
UDE Semesterapparat zur Veranstaltung
Moodle:
Veranstaltung in Moodle
LSF:
Veranstaltung im LSF
Ergebnisse der Lehr-Evaluation:
OSCM_WS_17_18_-_Evaluationsboegen_-_Auswertung.pdf
Hörerschaft:
Verknüpfte Veranstaltungen:

Beschreibung:

Für typische Problemklassen und Lösungstechniken (Methoden, computergestützte Instrumente) des Operations & Supply Chain Managements soll ein grundlegendes Verständnis vermittelt werden. Die Studierenden sollen sich in erster Linie nicht Faktenwissen aneignen, sondern die Kompetenz erlangen, subjektiv neuartige, zunächst schlecht strukturierte Probleme durch eigenständige Analyse der Problemstrukturen in ein breites Grundlagenwissen allgemeiner Problemklassen einzuordnen, die allgemeinen Problemschemata an die jeweils aktuelle Problemstellung anzupassen sowie geeignete Lösungstechniken problembezogen und selbstständig anzuwenden. Darüber hinaus soll die Kompetenz vermittelt werden, zwischen alternativen Problemklassen und Lösungstechniken eine ökonomisch begründete Auswahlentscheidung zu treffen. Schließlich wird die Kompetenz gefördert, durch selbstständiges Erschließen der einschlägigen Fachliteratur (einschließlich Internet) die eigenen Kenntnisse und Fertigkeiten zur Problemerkennung sowie -lösung fortzuentwickeln.

Teilnahmebeschränkung:

Die Teilnahme an der Lehrveranstaltung Operations & Supply Chain Management (Vorlesung und Übung) und auch die Teilnahme an den zugehörigen Prüfungen ist nicht beschränkt.

Gliederung:

  1. Grundlagen des Produktionsmanagements
  2. Planung des Produktionsprogramms
  3. Planung des Materialbedarfs
  4. Planung der Materialbereitstellung − Losgrößenplanung
  5. Koordinierung von Produktionsprozessen
  6. Supply Chain Management

Literatur:

  • Blohm, H.; Beer, T.; Seidenberg, U.; Silber, H.: Produktionswirtschaft – Kontrollfragen – Aufgaben mit Lösungshinweisen. 5. Aufl., Herne 2016, insbesondere Abschnitt D.
  • Bloech, J.; Bogaschewsky, R.; Buscher, U.; Daub, A.; Götze, U.; Roland, F.: Einführung in die Produktion. 7. Aufl., Berlin - Heidelberg 2014, insbesondere Kapitel 4 bis 6.
  • Corsten, H.; Gössinger, R.: Produktionswirtschaft – Einführung in das industrielle Produktionsmanagement. 14. Aufl., München 2016. 
  • Corsten, H.; Gössinger, R.: Übungsbuch zur Produktionswirtschaft. 6. Aufl., München 2017.
  • Corsten, H.; Gössinger, R.: Produktions- und Logistikmanagement. Konstanz - München 2013. 
  • Eßig, M.; Hofmann, E.; Stölzle, W.: Supply Chain Management. München 2013.
  • Fandel, G.; Fistek, A.; Stütz, S.: Produktionsmanagement. 2. Aufl., Dordrecht - Heidelberg - London et al. 2011, insbesondere Teil B. 
  • Gronau, N.: Enterprise Resource Planning – Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen. 3. Aufl., München 2014.
  • Günther, H.-O.; Tempelmeier, H.: Produktion und Logistik – Supply Chain and Operations Management. 12. Aufl., Norderstedt 2016. 
  • Günther, H.-O.; Tempelmeier, H.: Übungsbuch Produktion und Logistik – Supply Chain and Opera-tions Management. 9. Aufl., Norderstedt 2017.
  • Jacobs, F.R.; Chase, R.B.: Operations and Supply Management. 14. Aufl., New York - Berkshire 2014. 
  • Kiener, S.; Maier-Scheubeck, N.; Obermaier, R.; Weiß, M.: Produktions-Management – Grundlagen der Produktionsplanung und -steuerung. 10. Aufl., München 2012, Kapitel 4.
    Kurbel, K.: Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management in der Industrie – Von ERP bis Industrie 4.0. 8. Aufl., Berlin - Boston 2016, Kapitel 1.3 bis 8.
  • Reese, J.: Operations Management – Optimale Gestaltung von Wertschöpfungsprozessen im Unternehmen. München 2013.
  • Schroeder, R.G.; Meyer Goldstein, S. ; Rungtusanatham, M.J.: Operations Management in the Supply Chain – Decisions and Cases. 6. Aufl., New York et al. 2013.
  • Schuh, G.; Schmidt, C. (Hrsg.): Produktionsmanagement – Handbuch Produktion und Management 5. 2. Aufl., Berlin - Heidelberg 2014.
  • Slack, N.; Chambers, S.; Johnston, R.; Betts, A.: Operations and Process Management – Principles and Practice for Strategic Impact. 4. Aufl., Harlow - London - New York et al. 2015. 
  • Steven, M.: Produktionsmanagement. Stuttgart 2014. 
  • Thonemann, U.: Operations Management – Konzepte, Methoden und Anwendungen. 3. Aufl., München - Boston - San Francisco et al. 2015, insbesondere Kapitel 5 bis 8. Zelewski, S.; Hohmann, S.; Hügens, T. – unter Mitarbeit von Peters, M.L.: Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme – Konzepte und exemplarische Implementierungen insbesondere mithilfe von SAP® R/3®. München 2008.
  • Zelewski, S.; Hohmann, S.; Hügens, T. – unter Mitarbeit von Peters, M.L.: Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme – Konzepte und exemplarische Implementierungen insbesondere mithilfe von SAP® R/3®. München 2008.

Vertiefende Literatur

Formalia:

Prüfungsart:

Klausur; siehe Modulhandbuch.

Prüfungstermine:

Die verbindlichen Prüfungstermine werden ausschließlich seitens des Zentralen Prüfungsamts der Universität Duisburg-Essen bekannt gegeben. Bitte versuchen Sie daher nicht, einen verbindlichen Prüfungstermin durch Anfragen an das Institut PIM in Erfahrung zu bringen. Stattdessen gehört es zu den „Holpflichten“ der Studierenden, sich über ihre verbindlichen Prüfungstermine beim Zentralen Prüfungsamt der Universität Duisburg-Essen selbstständig zu informieren.

Prüfungsanmeldung:

Die Durchführung der Prüfungsanmeldung erfolgt ausschließlich auf der vom Zentralen Prüfungsamt hierfür eingerichteten Website (oder auf andere, vom Zentralen Prüfungsamt festgelegte Weise). Bitte sehen Sie deshalb davon ab, Fragen zur Anmeldungsdurchführung oder auch Hinweise auf das angebliche Nichtfunktionieren der Online-Prüfungsanmeldung beim Zentralen Prüfungsamt an das Institut PIM zu richten. Entsprechende E-Mails an das Institut PIM bleiben unbeantwortet, weil für die Prüfungsanmeldung ausschließlich das Zentrale Prüfungsamt zuständig ist.

Downloads, die den Teilnehmern einer Lehrveranstaltung auf dieser Website zur Verfügung gestellt werden, sind geschützt. Sie werden erst dann sichtbar, wenn Sie sich in der Login-Rubrik auf der PIM-Websitetypo3/#_msocom_1 mit Ihrem ZIM-/HRZ-Account angemeldet haben, den Sie als Studierende besitzen. Außerdem kann es für PDF-Dateien mit Veranstaltungsunterlagen beim Aufruf der PDF-Dateien erforderlich sein, dass Sie ein spezielles Passwort eingeben. Dieses spezielle Passwort wird aus Gründen des Urheberrechtsschutzes vom zuständigen Dozierenden nur teilnehmenden Studierenden auf der Einführungsveranstaltung (erster Veranstaltungstermin während der Vorlesungszeit laut Website zur Lehrveranstaltung) bekannt gegeben.

Material:

  • Die Kursunterlagen sind nur einer beschränkten Nutzergruppe zugänglich. Entweder sind Sie nicht eingeloggt, oder nicht in einer autorisierten Nutzergruppe.